Stammdatenmanagement Kreditoren/Debitoren

– Finanzwirtschaft in der Internen Revision –

Zielsetzung:

Um aus Sicht der Qualität und Ordnungsmäßigkeit der Finanzbuchhaltung, auch im Blick auf die DIN EN ISO 9001, korrekt abgewickelt wird, ist es erforderlich, sich im Rahmen eines Audit davon zu überzeugen, dass dies auch umgesetzt wird. In der Finanzbuchhaltung liegt ein großes Potential zu Verbesserungen und Optimierungen aber auch zur Beseitigung von Schwachstellen. Der Vorteil einer internen Prüfung liegt darin, das Verfahren zu beurteilen und ggf. auch weichenstellend Abläufe zu hinterfragen, die sich im Laufe der Zeit eventuell überholt haben   oder die wirtschaftlicher und sicherer gestaltet werden könnten.

Ziel des Workshops ist, die gerade im Stammdatenmanagement der Kreditoren und Debitoren bestehende Gefahren, dass Gelder „abgezweigt“ oder umgebucht werden auf private Konten, aufzudecken.

Die TeilnehmerInnen lernen hierbei, ihre Prüfung der Finanzbuchhaltung entsprechend Ihrem Unternehmensgeschäftsmodell auszurichten. Dabei werden gemeinsam die unterschiedlichen Abläufe und Prozessschritte beleuchtet und gemeinsam eine für die Teilnehmer sinnvolle Prüfungsmethodik erarbeitet. Weiterhin wird auf erforderliche physische, logische und IT-seitige Sicherheitsaspekte im Rahmen der Materialwirtschaft eingegangen.

Eine wichtige Frage ist die Abgrenzung zwischen Beratung und Prüfung. Die Prinzipien der Internen Revision, erstmals expliziert im IPPF 2015 und nun übernommen in den neuen Standards, die zum 1. Januar 2017 in Kraft treten, fordern eine(n) aktive(n) PrüferIn. Das bedeutet auch, dass es nicht damit getan ist, auf Abweichung zum Sollzustand bzw. auf die Schwachstelle hinzuweisen. Die heutige Revisionspraxis zeigt, dass es vielfach bereits üblich ist, dem Revisionskunden aktive Best-Practice-Empfehlungen zu geben. Der wesentliche Unterschied zwischen Beratung und Prüfung liegt darin, dass bei einer Beratungsleistung kein Urteil über die Risiken und die Leistungsfähigkeit des Revisionskundens vor Umsetzung der Empfehlungen gegeben wird.

Im Anschluss an das Training kennen die TeilnehmerInnen die wesentlichen Möglichkeiten, eine Finanzbuchhaltungsprüfung durchzuführen und ggf. auftretende Schwachstellen aufzuzeigen sowie beratende Unterstützung bei der Beseitigung zu leisten.

Inhaltliche Bausteine:

  • Gemeinsame Erarbeitung der praktizierten Abläufe
  • Gemeinsame Erarbeitung der eingesetzten IT-Unterstützung
  • Eingehen auf spezielle Probleme im SAP-Umfeld, sofern Bedarf
  • Erarbeiten von Prüfungsschwerpunkten
  • Physische, logische und IT-seitige Sicherheitsaspekte
  • Erarbeitung von Prüfungsaspekten und Fragenkatalogen

Training Team

Audit-Championship ist ein universitäres Spin-off. Wir setzen auf die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis. Audit-Championship bietet Thought Leadership und innovative Methoden, um seine Kunden über alle Branchen hinweg bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Wir unterstützen Revisionsabteilungen weltweit sowie nationale Verbände der Internen Revision mit jährlich über 1.800 Trainingstagen und Transformationsdienstleistungen entlang der Wissenswertschöpfungskette der Internen Revision.

Feedback | Get more insights | We support you!

Zur Sicherheitsüberprüfung geben Sie bitte eine zufällige zweistellige Zahl ein. Zum Beispiel: 71

Jetzt bestellen

Internal Audit Team

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir freuen uns darauf, für Sie und Ihr internes Audit-Team ein tolles Trainings- und didaktisches Konzept zu entwickeln.

Didaktik | Methodik

Wir schulen Sie und Ihr Team vor Ort, oder wir schulen Sie weltweit online in Form einer virtuellen Schulungsreihe: Interaktiver Vortrag, Diskussion, praktisches Beispiel, Fallstudien, Reflexion.

ENJOY THE TRAINING

Nach Eingabe Ihrer Kontaktdaten unterstützen wir Sie gerne zeitnah und werden uns innerhalb der nächsten 48 Stunden mit Ihnen in Verbindung setzen.